Gymnasium Salzburg

Musisches Gymnasium Salzburg

Funktionssanierung und Erweiterung

Das beste­hende Schul­ge­bäude wird an der nörd­li­chen Längs­seite durch einen zwei­ge­schos­si­gen Neu­bau erwei­tert. Der Gar­ten wird über das Gebäude gezo­gen, es ent­steht eine starke Ver­bin­dung mit der Land­schaft.
In der unte­ren Ebene befin­den sich die offe­nen Lern­zo­nen, der neue Tanz­saal sowie im Zen­trum die Berei­che für die Nach­mit­tags­be­treu­ung. Das Geschoss befin­det sich auf Niveau der beste­hen­den Gar­de­ro­ben und ist über ver­glaste Gänge direkt mit dem Bestand ver­bun­den. In der obe­ren Ebene lie­gen die neuen Musik­klas­sen mit dem zen­tra­len Chor– und Thea­ter­be­reich. Im Bestand wer­den neue weit­läu­fige Zonen für Mensa, Biblio­thek und den Leh­rer­be­reich geschaf­fen.
Möbel und raum­tren­nende Ele­mente kön­nen nach Bedarf arran­giert wer­den, die dis­po­ni­blen Flä­chen kön­nen also für koope­ra­ti­ves, offe­nes Ler­nen oder sons­tige Unter­richts­for­men, die erhöhte Anfor­de­run­gen an die Fle­xi­bi­li­tät der Lern­räume stel­len, genutzt werden.

Wettbewerb

Zeitraum: 2012