01gainfarn

Musikschule Bad Vöslau

im Schloss Gainfarn

Der Neu­bau schließt das Ensem­ble mit dem Saal als Herz­stück ab – es ent­steht ein Gegen­pol / Span­nungs­bo­gen zum his­to­ri­schen Haupt­trakt des Schlos­ses Gain­farn. Die For­men­spra­che des Zubaus ist zurück­hal­tend und ruhig: klare Geo­me­trie, hori­zon­tale Ebe­nen, ein Patio und der Kubus des Saa­les. Der Saal wird behut­sam an den Hang­fuß gesetzt, von einem ein­ge­schos­si­gen Bau­kör­per umrahmt, der flie­ßend in die Schräge des Parks über­lei­tet. Der Cha­rak­ter der Bestands­fas­sade bezieht sich auf den Ori­gi­nal­zu­stand mit Kas­ten­fens­tern und Spa­lie­ren. Der park­sei­tige Vor­be­reich wird auf das his­to­ri­sche Niveau abge­senkt, was der Pro­por­tion des Ensem­bles und der Zugangs­si­tua­tion zu Gute kommt. Der neue Vor­platz wird selbst­be­wusst als zeit­ge­nös­si­sches Ele­ment ein­ge­fügt und bie­tet Raum für Tref­fen, Erho­lung und Kon­zerte im Freien.

Wettbwerb 1.Platz

Zeitraum: 2018 -
Bauherr: Stadtgemeinde Bad Vöslau

In Kooperation mit
archipel