Landesjugendheim Hollabrunn

Landesjugendheim Hollabrunn

Der Platz wird durch einen zwei­ge­scho­ßi­gen Bau­kör­per prä­zise abge­schlos­sen. Im Gegen­satz dazu wird der Parkteil durch die neu geschaf­fe­nen Ange­bote zu einem Auf­ent­halts­be­reich, in dem man auch Ruhe fin­det oder sich in klei­nen Grup­pen wie­der­fin­det. Der dritte Bereich gene­riert durch die kin­der– und jugend­ge­rechte Maß­stäb­lich­keit der Bebau­ung eine geschützte Atmo­sphäre. Die Kom­bi­na­tion von Wohn­gruppe und Lehr­werk­stätte garan­tiert jedoch eine sicher­heits­ge­bende Bele­bung über den gan­zen Tag.

zweistufiger Wettbewerb, 2.Platz

Zeitraum: 2010

In Zusammenarbeit mit
Architekt Martin Grimus