Hospizhaus Tirol

Hospizhaus Tirol

in Hall i.T.

Das Pro­jekt hat die Ziel­set­zung, Räume zu  schaf­fen, in denen Pati­en­ten den Auf­ent­halt in einer Umge­bung ver­bringt, die alle Mög­lich­kei­ten zur Kom­mu­ni­ka­tion mit Ange­hö­ri­gen, ande­ren Bewoh­ne­rIn­nen oder Mit­ar­bei­te­rIn­nen bie­ten. Gleich­zei­tig wer­den durch die viel­sei­ti­gen Rück­zugs­räume Pri­vat­sphäre und Gebor­gen­heit ver­mit­telt. Die vor­lie­gende Lösung bie­tet dies, indem der gewählte Hof­ty­pus den ein­zel­nen Zim­mern einer­seits ermög­licht die umge­bende Land­schaft nach Außen, unter­stützt durch eine vor­ge­la­gerte Ter­rasse, für sich zu erle­ben, ande­rer­seits den Hof über klein­tei­lige Gemein­schafts­zo­nen in aus­ge­wähl­ter Gemein­schaft wahr­zu­neh­men. Die Zim­mer selbst sind durch eine Ver­schrän­kung der Nass­grup­pen eben­falls von die­ser Auf­ent­halts­zone bis an die Fas­sade ver­bun­den. Durch optio­nale Trans­pa­renz kann der Bewoh­ner auch im Zim­mer an den Akti­vi­tä­ten im Hos­piz­haus teil­ha­ben oder sich zurückziehen.

Wettbewerb, zweite Stufe

Zeitraum: 2015