EXPO Pavillon Shanghai

EXPO Pavillon Shanghai

(( von urbanen Melodien und Konzertexperimenten ))

Der Besu­cher erlebt ein Wech­sel­spiel zwi­schen akti­ven, instru­men­ta­len Räu­men und pas­si­ven, urba­nen Klang­räu­men. Ins­ge­samt zehn Klang­zo­nen durch­drin­gen den Pavil­lon. Sechs instru­men­tale Räume öff­nen sich hin zum Vor­platz und bil­den so eine Orches­ter­wolke und ver­wan­deln die­sen zu einem offe­nen Kon­zert– oder Ball­saal. Par­al­lel dazu wird das Gebäude von vier urba­nen Klang­räu­men durch­drun­gen, wel­che urbane Geräu­sche und Melo­dien widerspiegeln.

Wettbewerb

Zeitraum: 2008