BBK NÖV Hollabrunn

BBK und NÖV Hollabrunn

Verwaltungsgebäude mit Veranstaltungssaal

Ziel des vor­ge­leg­ten Ent­wurfs ist es inner­halb einer kom­pak­ten Form opti­mal ver­or­tete und räum­lich span­nende Funk­ti­ons­be­rei­che zu schaf­fen. Die Ver­si­che­rung und die pri­mä­ren Räum­lich­kei­ten der BBK Hol­la­brunn lie­gen auf der Haupt­ebene, die Son­der­flä­chen der BBK auf der sekun­dä­ren Ebene im Unter­ge­schoss. Alle Berei­che wer­den über einen zen­tra­len Zugang erschlos­sen, der sowohl vom Sekre­ta­riat des BBK als auch vom Emp­fangs­raum der NÖV ein­ge­se­hen wer­den kann.
Die exis­tie­rende Gelän­de­kante ermög­licht einen eben­er­di­gen Zugang zu bei­den Ebe­nen. Die Höhen­dif­fe­renz ist aller­dings nicht aus­rei­chend um dem gro­ßen Ver­an­stal­tungs­saal eine ent­spre­chende Raum­höhe zu geben. Darum wird er Saal durch das obere Geschoss durch­ge­steckt, wird teil­weise von oben belich­tet und dient somit zugleich als atri­ums­ar­ti­ger Licht­kör­per für das obere Geschoss.
Ins­ge­samt wurde somit trotz einer kla­ren Tren­nung der diver­sen Funk­ti­ons­be­rei­che eine räum­li­che Ein­heit mit vie­len span­nen­den Bezie­hun­gen erreicht.

Geladener Wettbewerb, 2.Platz

Zeitraum: 2011

In Zusammenarbeit mit
Architekt Martin Grimus