Bad der Zukunft

Bad der Zukunft

Ideenwettbewerb, 1.Preis

Frei in den belie­bi­gen Raum gestellt, wirkt die nach Erfor­der­nis­sen zusam­men­ge­stellte Modul­rei­hung auf den sich darin befind­li­chen Nut­zer. Nach außen inter­agiert es durch Licht und Schat­ten­ef­fekte als Möbel/Beleuchtung/Kommunikation.
Zum Ein­bau ist ledig­lich eine Aus­spa­rung des Boden­be­lags und ein Anschluss an die Ver-/Entsorgung erfor­der­lich. Durch leichte Form­va­ria­tio­nen der Module kommt es zu räum­li­chen Über­schnei­dun­gen und Ver­zer­run­gen. Dadurch ent­ste­hen unter­schied­li­che Durch­bli­cke, Licht­spiele sowie je nach Kom­bi­na­tion der ein­zel­nen Ringe immer neue Raumerlebnisse.

Wettbewerb, 1.Platz

Zeitraum: 2007

Artikel im Häuser Magazin [.pdf]